Warum lange üben?

Das Gold liegt auf der Strassewarum lange uebenDas find‘ ich nicht nur auf der Strasse sondern jeden Tag in mir

Bestätigung
Man muss nicht ständig üben oder anders gesagt, man kann sich hinter dem Üben verstecken. Warum stundenlang meditieren? Ich muss nur einmal am Tag meinen Körper scannen, dann meinen Geist in das Blickfeld meines eigenen Geistes setzen und als Bonbon generiere ich in diesem Geist das Sein von Liebe. Das braucht alles in allem keine 30 Minuten. Darum fand ich das Poster so vielsagend und aktuell. Eine konkrete Maßnahme.

Posted in | Kommentare deaktiviert für Warum lange üben?